BLOG ÜBER PSYCHOTHERAPIE & PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

In meinem Blog schreibe ich über das, was Menschen fragen und bewegt. Über die Höhen und Tiefen des Lebens, glückliche Momente und was Psychotherapie & Persönlichkeitsentwicklung für ein zufriedenes Leben leistet.

In allen zwischenmenschlichen Gesprächen geht es immer wieder um Beziehungen, Trennungen, Lebensinn, Gefühle, Veränderungen oder neue Wege. Das Wachstum und die Weiterentwicklung liegen in jedem Menschen genauso wie ein unzerstörbarer innerer Kern – manche nennen es auch Seele oder das Selbst. Die Sehnsucht nach Vollständigkeit, nach Zufriedenheit und die Sehnsucht nach Liebe lassen uns vorwärts gehen und alte Muster durchbrechen.

Beruflich regen wir uns vielleicht über unsere Kollegen oder den Chef/Chefin auf, haben zu viel Druck und Stress oder wollen neue Wege gehen. Die Frage, ob man gut genug ist und noch mehr leisten muss, kratzt am eigenen Selbstbild und hält den Selbstwert in Schach. Vielleicht gibt es da auch einen inneren Kritiker, der die Macht hat und uns den erholsamen Schlaf raubt. So holen uns negative Überzeugungen oder kränkende Erfahrungen immer wieder ein und prägen unbewusst den Alltag.

Privat stehen wir vielleicht kurz vor einer Trennung oder sind gerade frisch verliebt und wissen nicht, wie wir uns richtig verhalten sollen. Die Freunde gehen plötzlich andere Wege oder man hat nicht mitbekommen, wie sehr sie sich verändert haben und uns eigentlich Welten trennen. Die Eltern werden älter und plötzlich kommen viele Fragen auf uns zu, wie das nun alles geregelt werden soll. Vielleicht haben wir aber auch manchmal das Gefühl, uns selbst auf unserem Weg verloren zu haben, kämpfen mit Gefühlen und suchen das große Glück.

Doch am Ende des Tages suchen wir uns selbst.

Blog Psychotherapie Persönlichkeitsentwicklung

Wünsche & Feedback

Gerne schreibe ich in meinem Blog: Psychotherapie & Persönlichkeitsentwicklung über Themen und Fragen von meinen Klienten und Lesern.

Daher freue ich mich über Wünsche und Feedback > jb@juliabelke.at

  • Alle
  • Achtsamkeit
  • Buchempfehlung
  • Lebenskunst
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Psychotherapie
  • Systemaufstellungen

Kränkungen heilen mit der gesunden Grenze

WAS SIND KRÄNKUNGEN? Kränkungen sind seelische Verletzungen. Dabei geht es immer um ein Beziehungsgeschehen und es geht immer um die Verletzung von persönlichen Grenzen. Eine Kränkung ist eine subjektive Bewertung. Nicht jeder fühlt sich in einer Situation gleich gekränkt. Während ein Wort, eine Handlung einen anderen völlig kalt lässt, wird man selbst tief im Herzen

Was ist das wahre Selbst?

DAS WAHRE SELBST AUS SICHT DER GESTALTTHERAPIE Das Selbstkonzept in den humanistischen Psychotherapien baut auf das unverfälschte, das wahre Selbst. Hierbei stellt sich dann schnell die Frage, was das wahre Selbst eigentlich ist?  Das wahre Selbst ist verbunden mit der erwachsenen Autonomie, der Selbstbestimmung und der freien Entfaltung der eigenen und unverwechselbaren Persönlichkeit. In der

Was leistet Psychotherapie für Führungskräfte?

PSYCHOTHERAPIE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE IST DIE ZUKUNFT Psychotherapie für Führungskräfte ist gerade in der zunehmend Burnout geschädigten Wirtschaftswelt unumgänglich. Der Wiederholungszwang alter Muster macht eben nicht vor der Bürotür halt, sondern hier zeigen sich die Projektionen, falscher Umgang mit Stress, fehlender adäquater Umgang mit Gefühlen und die zahlreichen Kommunikationsschwierigkeiten. „Therapie ist nur was für Kranke“, solche

Was ist ein Trauma? Symptome & Bewältigung

ALLGEMEINE DEFINITION VON TRAUMA Ein Trauma ist eine seelische Wunde, die durch eine Gefahrensituation entsteht. In dieser Gefahrensituation wird die Stressreaktion nicht ausreichend oder gar nicht verarbeitet und bleibt sozusagen „offen“. Dieser unverarbeitete Stress wirkt nachhaltig in unserer Seele und hinterlässt Spuren im Körper. Diese zeigen sich in psychischen Problemen und im Bereich der Psychosomatik,

Traumata der Kindheit: Wiederholungszwang im Alltag

WIE WIR DIE TRAUMATA DER KINDHEIT IM ALLTAG WIEDERHOLEN Traumata in der Kindheit verursachen unverarbeiteten Stress, der zu körperlichen und seelischen Spätfolgen führen kann. Drama und Trauma liegen gefühlt nah beinander. Vielleicht kennst du selbst das Gefühl oder hast eine Person im Freundeskreis, die sich ständig aufregen, gestresst sind, genervt oder überfordert. Die Atmosphäre ist

Burnout – Emotionale Erschöpfung und die fehlende Grenze

BURNOUT - AUSGEBRANNT AM ARBEITSPLATZ Kraftlos? Müde? Antriebslos? Burnout ist zu einem Dauerzustand unserer Gesellschaft geworden. Das Leben auf der Überholspur hat seinen Preis. Überstunden, Erwartungsdruck, Dauererreichbarkeit fordern seelisch und körperlich ihren Tribut. Betroffene finden nicht selten nicht mehr zurück in den beruflichen Alltag. Wie ein überstrapazierter Muskel, der seine Elastizität für immer verloren hat,

Toxische Beziehungen erkennen: Merkmale und Lösung

TOXISCHE BEZIEHUNGEN RESULTIEREN AUS EMOTIONALEN ABHÄNGIGKEITEN Zu einer toxischen Beziehung gehören immer zwei. Oft wird ein Schuldiger gesucht, ein Verantwortlicher für die Misere von destruktiven Beziehungen. Der Andere verhält sich inkorrekt, lügt, manipuliert, gibt zu wenig und man selbst gibt so viel, ist immer zur Stelle, bereit Opfer zu bringen usw. sind alles Aussagen von Menschen,

Glaubenssätze auflösen mit Autonomie-Aufstellungen

NEGATIVE GLAUBENSSÄTZE ERKENNEN  Glaubenssätze sind in der Regel unbewusste Verinnerlichungen, die unser Denken, Fühlen und Verhalten prägen. Oftmals wissen wir gar nicht, woher die Glaubenssätze kommen. Wir spüren nur, dass wir sie nicht so leicht loswerden. Negative Glaubenssätze machen das Leben schwer. Immer wieder werden die destruktiven Überzeugungen laut, die wir dann versuchen zu bekämpfen:

Was die Corona-Pandemie mit der Psyche macht

CORONA-PANDEMIE: VERORDNETER RÜCKZUG  Die Corona-Pandemie hat uns alle auch nach über einem halben Jahr fest im Griff. Die Selbstbestimmung wird immer weniger und die Restriktionen von außen immer stärker - Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverbot, Kultursterben. Die Würde des Menschen ist unantastbar, heißt es im Grundgesetz. Der verordnete Rückzug ist mehr als ein Eingriff in das bisherige Leben,

Wertschätzung ist Balsam für die Seele

RESULTATE EINES MANGELS AN WERTSCHÄTZUNG  Beziehungen scheitern, innere Kündigungen gehören zum beruflichen Alltag und selbst- und fremdaggressive Verhaltensweisen zeigen sich mehr denn je. Der Mangel an Wertschätzung zeigt sich überall in der Gesellschaft. Soziale Kälte, Abwertung, Aggression, Arroganz, Neid, Narzissmus, Kränkungen sind alles Gegenpole der Wertschätzung. Die psychischen und psychosomatischen Folgen sind verheerend. Menschen werden

Resilienz: Unser seelisches Immunsystem

MIT RESILIENZ SCHWIERIGE ZEITEN ÜBERSTEHEN  Wie kommt es, dass manche Menschen relativ unbeschadet aus Krisen hervorgehen, während andere daran zerbrechen? Resilienz ist unser seelisches Immunsystem. Es ist die Fähigkeit Lebenskrisen zu meistern. Niederlagen und Misserfolge, Konflikte, berufliche oder persönliche Krisen wie Krankheit, Trennung, Verluste aller Art sind Teil der menschlichen Existenz. Doch jeder Mensch hat

Essgewohnheiten – Leben im (Un-) Gleichgewicht

ENTDECKUNGSREISE ESSGEWOHNHEITEN Bevor wir beginnen unsere Essgewohnheiten zu verändern und uns mit neuen „Verboten“ und Verzichtsübungen zu geiseln, müssen wir sie erst verstehen. Oft sind wir zu vorschnell und verteufeln gerade die „sündigen“ Lebensmittel, wie beispielsweise Chips, Kuchen, Pommes, Fleisch, etc. Dann beginnen wir uns zu quälen und stellen nach einiger Zeit fest, dass wir

Virginia Satir: ICH BIN ICH

DEKLARATION DER SELBSTACHTUNG VON DER FAMILIENTHERAPEUTIN VIRGINIA SATIR Virginia Satir wurde 1916 in den USA geboren. Die Familiengeschichte war geprägt vom Alkoholismus des Vaters und Streit zwischen den Eltern. Ihr persönlicher Hintergrund war die Motivation für ihre therapeutischen Ausbildungen. Sie entwickelte die Familientherapie und vermittelt ihren Ansatz von persönlichem Wachstum, Spiritualität, Frieden und Freiheit. In

Panikattacken: Symptome loswerden

KÖRPERLICHE SYMPTOME VON PANIKATTACKEN Panikattacken zeigen sich in abgegrenzten Perioden. Bei einer Panikattacke ist die Angst selbst oft nicht bewusst. Gespürt wird nur die körperliche Symptomatik.  Mindestens vier der folgenden Symptome gehören zu einer Panikattacke: Gefühl von Atemnot Erregtes Herzklopfen Schmerzen und Unwohlsein in der Brust Erstickungs- und Beklemmungsgefühle Benommenheit, Schwindel oder Gefühl der Unsicherheit

Selbstmitgefühl: Schwierige Situationen bewältigen

SELBSTMITGEFÜHL FÜHRT ZU SELBSTACHTUNG Selbstmitgefühl ist eine Haltung zu dir selbst, die jeder Mensch lernen und weiterentwickeln kann. So wie wir anderen Menschen Trost spenden, Zeit widmen, Fehler und Schwächen zugestehen und ihnen verzeihen, richten wir Selbstmitgefühl auf uns selbst. Wie oft gehen wir mit uns selbst schwer ins Gericht und beurteilen oder verurteilen uns

Selbstvertrauen: Vertraue deiner Wahrnehmung

SELBSTVERTRAUEN AUFBAUEN UND STÄRKEN Im Selbstvertrauen steckt die Anleitung für die Umsetzung schon drin - Vertraue dir selbst! Doch was heißt das im Alltag genau? Es ist die grundsätzliche Bejahung der eigenen Personen mit allen Widersprüchen, Polaritäten, Stärken und Schwächen. Das Vertrauen in die eigene Kraft das Leben mit allen Höhen und Tiefen anzunehmen, zu gestalten

Angstbewältigung mit Gestalttherapie

WENN ÄNGSTE ÜBERMÄCHTIG WERDEN Angst ist ein mächtiges Gefühl, dass die Lebensenergie blockiert, den Kontakt zu sich als und auch zu unseren sozialen Beziehungen hemmt. Die Angst zusammenzubrechen; die Angst vor dem Versagen; die Angst einen Fehler zu machen; die Angst vor dem, was andere denken; die Angst vor dem Misserfolg wie dem Erfolg. Wir

Stressbewältigung: Methoden der Psychotherapie

STRESSBEWÄLTIGUNG DURCH SELBSTREGULATION Eine funktionierte Regulation der eigenen Emotionen und Balance zwischen Anspannung und Entspannung sind wesentlich zur Stressbewältigung. In der Gestalttherapie ist ein wichtiger Wirkfaktor die Selbstregulation. Die Selbstregulation ist die menschliche Fähigkeit den Geist und den Körper von einer Stressreaktion in eine Entspannungsreaktion zu führen. Dies funktioniert bei einem gesunden Organismus automatisch. Zusätzlich

Selbstwert stärken mit Grenzen setzen

GESUNDE GRENZEN STEIGERN DEINEN SELBSTWERT Was genau ist eigentlich ein Selbstwert? Es gibt viele Begriffe, die mit Begriff des Selbstwerts gleich verwendet werden, wie Selbstvertrauen, Selbstakzeptanz, Selbstannahme oder Selbstliebe. Allen gemeinsam ist auf jeden Fall, dass es sich hier um das eigene Selbst dreht. Wie ich mich selbst wahrnehme, mich selbst bewerte, mir selbst vertraue.

Einsamkeit – Eine unerkannte seelische Last

EINSAMKEIT HUNGERT DIE SEELE UND DEN KÖRPER AUS Einsamkeit ist ein tiefes schweres Gefühl und nicht mit dem Wunsch auch Alleinsein zu vergleichen. Jeder wünscht sich einen Ort der Ruhe, wo man so ganz für sich alleine ist, Gedanken sortieren, mal nichts für andere tun müssen und einfach nur die Zeit genießen. Einsamkeit ist jedoch

Psychische Störungen: Definition & Symptome

WIE WERDEN PSYCHISCHE STÖRUNGEN NACH DEM GESTALTANSATZ DEFINIERT? Psychische Störungen sind nach dem Gestaltansatz Störungen der kreativen Anpassung an die Umwelt. Die natürlichen Anpassung- und Bewältigungsstrategien sind blockiert bzw. fixiert. Die Fixierung stammt aus einer Überlebensstrategie, meistens in der Kindheit, und bei traumatischen Erlebnissen. Zum damaligen Zeitpunkt waren die Strategien hilfreich, in aktuellen Situationen sind

Kulturgenuss: Kultur auf Krankenschein

KULTURGENUSS FÜR DIE SEELE In der Juli/August Ausgabe 2020 des Magazins ❤️ LUST AUFS LEBEN wurde ich von Ursula Neubauer zum Thema Kulturgenuss und die Wirkung auf die Seele interviewt. „Kultur inspiriert und eröffnet ganz viel, was wir als wirk- und heilsam bezeichnen,“ erklärt auch Psychotherapeutin Dr. Julia Belke. DAS INTERVIEW ZUM KULTURGENUSS Die heilsame Wirkung von

10 Beziehungstipps in Corona-Zeiten

LIEBE IN ZEITEN VON CORONA In der April Ausgabe des Frauenmagazins 💋 MADONNA wurde ein Artikel von mir „Liebe in Zeiten von Corona“ veröffentlicht. „Ein respektvoller Umgang mit Grenzen ist ein Ausdruck einer gesunden Beziehung“, sagt Psychotherapeutin Dr. Julia Belke. WAS SIND DIE 10 BEZIEHUNGSTIPPS FÜR DIE LIEBE? Über Wochen mit dem Partner im 24-Stunden

Wie äußert sich Perfektionismus?

PERFEKTIONISMUS KANN KRANK MACHEN Wenn der gesunde Aspekte dieser Qualität verloren gehen, macht Perfektionismus seelisch und körperlich krank. Wir leiden an Erschöpfung, sind frustriert über mangelnde Anerkennung und beuten über kurz oder lang unseren Körper aus. Übermäßig leistungsbezogene Haltungen und den daraus resultierenden überfordernden Handlungen sind die folgenreiche Ergebnisse von Perfektionismus. Oftmals richtet sich der

Psychosomatik & Gestalttherapie

"NICHT WIR HABEN EINEN KÖRPER, SONDERN WIR SIND EIN KÖRPER" Die Psychosomatik ist ein ganzheitlicher Ansatz und interdisziplinäres Fachgebiet, das den Einfluss psychischer und sozialer Faktoren auf den Körper untersucht. Das ganzheitliche Verständnis der Gestalttherapie umfasst Körper, Geist und Seele und ist von den Grundzügen her schon eine psychosomatisch orientierte Therapie. Für die gestalttherapeutische Arbeit bedeutet

Achtsamkeitspraxis: Wie wirkt Achtsamkeit?

TÄGLICHE ACHTSAMKEITSPRAXIS SCHÄRFT DAS BEWUSSTSEIN Achtsamkeitspraxis ist eine bewusste Lenkung der Aufmerksamkeit und ein Weg in die Gegenwart. Durch die Gegenwärtigkeit öffnet sich das Bewusstsein für den Reichtum und die Fülle der konkret-sinnlichen wahrgenommen äußeren: „Geräuschlandschaften“  „Berührungslandschaften“  „Geruchs- und Geschmackslandschaften“    und der Innenwelt   In der informellen und formellen Achtsamkeitspraxis gibt es verschiedene Arten der

Problematisches Essverhalten: das Gefühl der Leere

DER SEELISCHE EINFLUSS AUF UNSER ESSVERHALTEN Die Ursachen für ein schwieriges und problematisches Essverhalten sind vielfältig. Der seelische Einfluss zeigt sich im Umgang mit Gefühlen. Sie tauchen in unterschiedlicher Art und Weise im Leben auf und suchen einen Ausdruck. Ess- oder Hungerattacken werden oft als Reaktion beschrieben, um mit negativen oder unaushaltbaren Gefühlen umzu- gehen.

Emotionales Essen = gestörtes Essverhalten?

EMOTIONALES ESSEN FÜR DEN SEELISCHEN HUNGER Ist emotionales Essen schon ein gestörtes Essenverhalten? Wie beeinflussen unsere Emotionen unser Essgewohnheiten? Stress, Frust, Trauer oder einfach die Belohnung nach einem vollen Arbeitstag kennt fast jeder. Bei der Frage nach einem gestörten Essverhalten denken die Menschen häufig an die klinischen Diagnosen einer Essstörung wie Bulimie, Magersucht und Bing

Körperwahrnehmung – Übungen für den Alltag

WENIGER STRESSERLEBEN UND MEHR KÖRPERBEWUSSTSEIN Das tägliche Trainieren der eigene Körperwahrnehmung stärkt das Körperbewusstsein. Der Körper ist der Zugang zur Welt. Über unsere Sinne nehmen wir Kontakt zur Umwelt auf und treten in Interaktion. Jede Erfahrung ist körperlich! Durch Stress und Traumata werden die Empfindungen des Körper eingeschränkt oder völlig blockiert. Viele Menschen nehmen sich

Buchempfehlung: Vaterliebe

VATERNÄHE UND VATERFERNE Ich möchte ein Buch von meinem geschätzten Ausbilder und Lehrer Dr. Victor Chu empfehlen: Vaterliebe Die Nachwirkungen des Krieges und der Folge einer „vaterlosen“ Gesellschaft durch die starken Traumatisierungen sind heute noch in den Enkelgenerationen spürbar. Die Symptome des Vatermangels sind Verlassenheit, Einsamkeit, Heimatlosigkeit und auch Minderwertigkeitsgefühle und Selbstzweifel. Es ist auch

Essstörungen: Diagnostische Störungsbilder

ESSSTÖRUNGEN AUS MEDIZINISCHER SICHT  Die medizinische Definition von Essstörungen finden sich in der Inter- nationalen Klassifikation psychischer Störungen - ICD 10. Er bietet einen Orientierungsrahmen und ermöglicht einen interdisziplinären Austausch.  Essstörungen äußern sich durch ein gestörtes Verhältnis zum Essen und zum eigenen Körper. Es werden verschiedene Formen der Essstörung unterschieden. Dabei sind die Grenzen häufig